Publikationen

Die Musik, das Netz, mp3 und der Rest - Das up-date
Zur digitalen Rechtenutzung von Musik im Netz

(einschließlich Digitale Rechte-Management Systeme und "Recht" auf Privatkopie)
(vollständig überarbeitete Fassung 2004)
Teil 5
Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt


Teil 5
9. Was macht eine Web-Site zur Musik-Site?
9.1 download-Möglichkeit einer Musikdatei
9.2 Der Link
9.2.1 Einfacher Link
9.2.2 Deep-Link
9.2.3 Inline-Link
9.3 Vertrieb körperlicher Tonträger über das Netz

Die Musik, das Netz, mp3 und der Rest - Das up-date
Zur digitalen Rechtenutzung von Musik im Netz

(einschließlich Digitale Rechte-Management Systeme und "Recht" auf Privatkopie)
(vollständig überarbeitete Fassung 2004)
Teil 4
Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt


Teil 4
8. Die Musiknutzung durch den User als "Abrufender" (download)
8.1 Das Hören von Musik
8.2 Browsen, Caching. vorübergehender download
8.3 mp3
8.4 Napster, Gnutella, KaZaA & Co.
8.5 Die antwort der Musikindustrie: Right-Protection-System
8.6 Nicht nur vorübergehender download: erlaubte Privatkopie oder illegale Vervielfältigung?
8.6.1 Gesetzesänderung
8.6.2 Kritik
8.6.3 Kritik an der Kritik
8.6.4 Kriterien für "offensichtlich" rechtswidrig
8.7 Musikmythen: "Alles ist erlaubt"

Die Musik, das Netz, mp3 und der Rest - Das up-date
Zur digitalen Rechtenutzung von Musik im Netz

(einschließlich Digitale Rechte-Management Systeme und "Recht" auf Privatkopie)
(vollständig überarbeitete Fassung 2004)
Teil 3
Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt

Teil 3
7. Die Musiknutzung durch "Musikeinspeisung" (upload)
7.1 Eigene Musikwerke auf der eigenen "privaten" Web-Site
7.2 Die Mitmach-Site
7.3 Sonderproblem: Online-Veröffentlichungen
7.4 Fremde Musikwerke
7.4.1 Der Rechteerweb beim Kauf einer Musik-CD
7.4.2 Die Wirkung des Urheberpersönlichkeitsrechts
7.5 Tonträgerhersteller-Site
7.5.1 Promotiontarif oder Normaltarif?
7.5.2 Das Syn-Right: Existenz eines selbstständigen Vergütungsrechts?
7.6 Online-Musiknutzung im Rundfunk

Die Musik, das Netz, mp3 und der Rest - Das up-date
Zur digitalen Rechtenutzung von Musik im Netz

(einschließlich Digitale Rechte-Management Systeme und "Recht" auf Privatkopie)
(vollständig überarbeitete Fassung 2004)
Teil 2
Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt


Teil 2
5. Wo finden im Internet Musiknutzungen statt?
6. Welche Rechte werden bei der Online-Nutzung genutzt?
6.1 Gibt es überhaupt "Online"-Rechte?
6.2 Internet - die nicht bekannte Nutzungsart?
6.2.1 Unterschiedlicher "Bekanntkeitszeitpunkt"
6.2.2 Weiterer Bedarf an Gesetzesänderung: Der "zweite Korb"

Die Musik, das Netz, mp3 und der Rest - Das up-date
Zur digitalen Rechtenutzung von Musik im Netz

(einschließlich Digitale Rechte-Management Systeme und "Recht" auf Privatkopie)
(vollständig überarbeitete Fassung 2004)
Teil 1
Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt

Teil 1
1. Einleitung: Die Bedeutung von Musik in unserem täglichen Leben
2. Die tatsächliche Seite: Wie kommt die Musik ins Netz?
3. Die rechtliche Seite: Wer sind die Rechteinhaber und wie erfolgt im Allgemeinen eine Musiklizenzierung?
3.1 Die Rechteinhaber
3.2 Die Beziehung zwischen ausübenden Künstlern und Tonträgerfirma
4. Die Rechtevergabe
4.1 Durch wen erfolgt die Rechtevergabe?
4.2 Wie, in welchem Umfang und wo erfolgt die Rechtevergabe?
4.2.1 Schutzland-Prinzip
4.2.2 Ursprungsland-Prinzip

"Dann kauf ich mir ´n Doktortitel und find es wunderbar!"

- Der Mißbrauch von Titeln -

 

Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst, Fredricks & von der Horst MÜNSTER KÖLN

Inhalt

1. Des Kaisers neue Kleider
2. Ist der Titelkauf legal?
3. Ist der Titelverkauf legal?
4. Was sind akademische Grade?
5. Wann "führt" man einen akademischen Grad?
6. Wann ist das Führen eines akademischen Grades unbefugt?
7. Wann ist das Führen eines ausländischen akademischen Grades erlaubt?
8. Anerkennung der Anerkennung fremder Staaten?
9. Was deutet auf illegalen Titelkauf?
10. Wie können Dritte einen illegalen Titelkauf feststellen?
11. Ghostwriting
12. Fazit

eMails: Nur digitale Äußerung oder "Geschäftsbriefe"?
- Angaben auf elektronischen Geschäftsbriefen

Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
1. Schriftliche Mitteilungen eines Unternehmens
2. Angaben von Nichtkaufleuten
3. Angaben von Kaufleuten
4. Zusätzliche Angaben bei Personengesellschaften
5. Rechtsfolgen bei Verstößen

Anwalts Lieblings-Mandant: "Ach hättest Du doch geschwiegen!"
- Zur Verhaltenstaktik im Falle einer Abmahnung

Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
1. "Kommt´ne Abmahnung geflogen, läßt mich panisch werden"
2. "Tot, töter, am tötesten!"
3. Besonnenheit ist der beste Ratgeber
4. Beim Projekt: "Der frühe Anwalt fängt den Wurm!"
5. Fazit

Do you speak "Kundisch"?
- Zur kundengerechten Ansprache in der Vertragsanbahnung und im Vertragstext

Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
1. Der Idealfall
2. Der Regelfall
3. "Hier noch eine Prise Jura, da noch eine Prise Kauderwelsch"
4. "Was willst Du?"
5. "Schuster, bleib bei Deinen Leisten!"

Gib mir ein Ü, gib mir ein Ä, gib mir ein Ö!
- Zur Freigabe der Umlaut-Domains

Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
1. Freigabe der Umlaut-Domains
2.Namens-, firmen- und markenrechtliches Umdenken
3. Vorher "fuerst.de"...
4. ...nachher "fürst.de"
5. Änderung der Rechtsprechung
6. Vorsorgliche Registrierung

Deep, deeper, am deepesten
- Zur wettbewerbs- und urheberrechtlichen Zulässigkeit von Deep Links

Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
1. Deep-link-Entscheidung des BGH
2. Keine öffentliche Zugänglichmachung
3. Keine Vervielfältigung
4. Kein Eingriff in Datenbankherstellerrecht
5. Weder Leistungsübernahme noch Irreführung
6. Keine Unlauterkeit
7. Fazit

Domain-Check
Eine kurze "Domainkunde" für die eigene Domain

Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
I. Einleitung
II. Checkliste mit rechtlichen Anmerkungen
III. Einzelfallentscheidung

"Art goes online"
- Rechtliches rund um den "electronic art shop" (Stand 2003)

Teil 9
Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
Teil 9
Die Sammlung von Kundendaten
11. Meine Daten, Deine Daten - Daten sind nicht für alle da
Das Finanzamt
12. Steuerrecht
13. Schluss

"Art goes online"
- Rechtliches rund um den "electronic art shop" (Stand 2003)

Teil 8
Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
Teil 8
8. Wer bin ich? Identität und Authentizität des Bestellers und der Bestellung
Leistungsaustausch
9. Kein Schlüssel zum Glück: Kryptographie- und sonstige Exportverbote
10. Parallelimport, Freeware und Shareware: Cyberpiraten an Bord?!
10.1 Parallelimport
10.2 Freeware und Shareware
10.3 Urheberrechtliche Konsequenzen

"Art goes online"
- Rechtliches rund um den "electronic art shop" (Stand 2003)

Teil 7
Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
Teil 7
7. Wer schreibt, der bleibt - oder doch nicht?
- Die Unterrichtungspflichten
7.1 Die Verbraucherschutznormen des BGB beim Fernabsatz
7.1.1 Widerrufsrecht
7.1.2 40,00 € Grenze
7.1.3 Ausschluss des Widerrufsrechts
7.1.4 Informationspflichten beim elektronischen Geschäftsverkehr
7.1.5 Mindestinformationspflichten
7.1.6 Form der Informationsvermittlung
7.2 Der Verbraucherdarlehnsvertrag
7.2.1 Informationspflichten
7.2.2 Ausnahme: Teilzahlungsgeschäfte
7.2.3 Form der Informationsvermittlung
7.3 Widerruf bei "digitalen" Haustürgeschäften?
7.4 Die E-Commerce Richtlinie der EU

"Art goes online"
- Rechtliches rund um den "electronic art shop" (Stand 2003)

Teil 6
Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
Teil 6
6. Was ist der Vertragsinhalt?
6.1 "Das Kleingepixelte": Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
6.2 Was sind AGB?
6.3 Wann sind AGB Vertragsbestandteil?
6.4 Welche Rechtsfolge gilt, wenn AGB nicht wirksam einbezogen wurden?
6.5 Rettungsanker: Salvatorische Klauseln
6.6 Jeder muss es verstehen: Das Transparenzgebot

"Art goes online"
- Rechtliches rund um den "electronic art shop" (Stand 2003)

Teil 5
Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
Teil 5
Der Vertrag mit dem Kunden
5. Zustandekommen eines Vertrags
5.1 Angebot eines Vertragsabschlusses
5.2 Annahme des angebotenen Vertrages

"Art goes online"
- Rechtliches rund um den "electronic art shop" (Stand 2003)

Teil 4
Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
Teil 4
3. Die html-Ansicht einer Web-Präsenz
3.1 Urheberrecht
3.2 Wettbewerbs- und Markenrecht
4. Der Domainname

"Art goes online"
- Rechtliches rund um den "electronic art shop" (Stand 2003)

Teil 3
Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
Teil 3
2.4 Wettbewerbsrecht
Checkliste Wettbewerbsrecht
2.5 Steuerrecht
2.6 Mediendienste Staatsvertrag
2.7 Strafrecht

"Art goes online"
- Rechtliches rund um den "electronic art shop" (Stand 2003)

Teil 2
Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
Teil 2
Die Produktpräsentation in der virtuellen Kunstgalerie
2. Die Normaldarstellung einer Web-Präsenz im Browser
2.1 Urheberrecht
2.1.1 Rechte-clearing
2.1.2 Vielzahl von Urheberberechtigten
2.2 Beispiele von erlaubnispflichtigen Nutzungen
2.3 "Gefahr des Entdeckt-werdens"
Checkliste Urheberrecht

"Art goes online"
- Rechtliches rund um den "electronic art shop" (Stand 2003)

Teil 1
Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
Teil 1
1. Einleitung
1.1 E-Commerce, was ist das überhaupt?
1.2 Elektronische Warenlieferung/Dienstleistungserbringung

Sponsored by...!
- Sponsoring

Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
I. Einleitung
II. Was ist Sponsoring?
III. Welchen (geldwerten) Vorteile bietet Sponsoring?
IV. Warum Sponsoring eines bestimmten Projekts oder Person?
V. Welche Arten von Sponsoring gibt es?
VI. Juristische Absicherung des Sponsoring

Mein Bild, Dein Bild
Fotourheberrecht im digitalen Zeitalter

Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt
I. Auch "Ritsch-ratsch-klick" ist geschützt
II .Das Foto: Wer hat´s gemacht?
III. Unbekannte Nutzungsart
IV. Rechtsverletzung
V. Schadensersatzberechnung
VI. Begrenzte Haltbarkeitsdauer

Der "Merchandising-Dreiklang"
- Das kreative Produkt und seine Vermarktung

Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt

I. Einleitung
II. Geschichte des Merchandising
III. Was ist Merchandising?
1. Popularität
2. Verwertung im Sekundärbereich
3. Exklusivposition
IV. Keine Garantie für Vermarktungserfolg
V. Emotionaler Faktor und hochwertige Qualität
VI. Der "Merchandising-Dreiklang"
VII. Der "Merchandising-Vertrag: Festlegung der "Spielregeln"

Wie frei ist der Freelancer?
- Zur urheber- und arbeitsrechtlichen Stellung von Freelancern

Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt

I. Freelancer: angestellter Arbeitnehmer oder selbständiger Unternehmer?
II. Auf der Suche nach Abgrenzungskriterien
1. der hergebrachte Begriff
2. Der heutige Freelancer
3. Urheberrechtliche Faustformel zur Abgrenzung
a. Übertragung von Nutzungsrechten
b. Keine eigene urheberrechtliche Regelung

Web-Sites und das Finanzamt
- Sind Web-Sites bilanzierungsfähig und planmäßig abschreibbar?

Autor: Rechtsanwalt Dr. Rutger von der Horst Köln, Münster, Los Angeles

Inhalt

I. Einleitung
II. Aufwendungen zur Erstellung von Webseiten
1. Bilanzierungsfähigkeit
2. Bilanzierungsverbote
- Wb-Site = Immaterieller Vermögensgegenstand
III. Aufwendungen zur Pflege und Erweiterung einer Web-Site
1. Bilanzierungsfähigkeit
a. Erweiterung
b. Wesentliche Verbesserung
2. Bilanzierungsverbote
IV. Planmäßige Abschreibung
V. Abschreibungszeitraum

... und gerne beraten wir auch Sie

 

portrait vonderhorst 200x284

Ihr Ansprechpartner

Dr. Rutger von der Horst

Rechtsanwalt

kontakt klein  0251 / 37 94 200

Fredricks & von der Horst
LOS ANGELES │ MÜNSTER │ KÖLN

Kontakt: kanzlei@vonderhorst.de